Salzkartoffeln mit Rahmspinat und Spiegelei

Dieses Klassiker-Rezept wird von Groß und Klein geliebt und ist ratzfatz verputzt. Und das schöne daran: Frühkartoffeln & Spinat sind ganz saisonal und in Bio-Qualität ein super gesundes und sättigendes Mittagessen.

 Den Rahmspinat könnt ihr selbstverständlich auch vegan zubereiten: Einfach Sojacuisine oder Pflanzenmilch verwenden.

Tipp: Viele Kinder lieben zum Spiegelei Ketchup. Den könnt ihr ganz einfach, schnell & aus wenigen Zutaten selber machen (klickt hier fürs Rezept).

Ps: Verwendet doch direkt euer selbst gemachtes Kräutersalz (das Rezept findet ihr hier).

Zutaten (4 Personen)

Für 4 Personen

  • 800 g Kartoffeln
  • 600 g Blattspinat
  • 200 ml Schlagsahne
  • 4 Eier
  • 2 Schalotten
  • Butter/ Alsan
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

zwar keine Superkräfte, aber dennoch voll wichtiger Nährstoffe und Vitamine

Kochzeit: 30 Minuten

Zeichnung Topf

1. Kartoffeln kochen, Gemüse vorbereiten

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser garkochen. Je nach Größe der Kartoffeln dauert das etwa 20 Minuten.

Währenddessen den Spinat waschen und trockenschleudern oder -tupfen.

Die Schalotten schälen und in fein hacken.

Zeichnung Kochmütze

2. Rahmspinat zubereiten

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin für etwa 2-3 Minuten anbraten. Den Spinat hinzugeben und mitdünsten, bis die Blätter leicht eingefallen sind. Die Hitze dafür etwas reduzieren.

Anschließend mit der Sahne ablöschen, mit Salz, Pfeffer & Muskat würzen und nochmal für 2-3 Minuten köcheln lassen.

3. Spiegeleier braten & servieren

Für die Spiegeleier etwa 3 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und die Spiegeleier darin anbraten (fragt einfach die Kinder, ob sie die Spiegeleier lieber von einer Seite oder von beiden Seiten gebraten haben wollen).
Die Eier mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.

Sobald die Kartoffeln gar sind, das Wasser abgießen und auf Tellern zum Rahmspinat und den Spiegeleiern servieren.

Lasst es euch schmecken!