Bunter Salat mit gebackenem Romanesco, Roter Bete & Walnüssen

Dieser Salat ist ein wahres Soulfood!

Er kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden und wahlweise auch mit Oliven, Feta, Parmesan oder getrockneten Tomaten aufgepimpt werden. Wir empfehlen dazu einen leckeren Joghurt-Dip und frisches Baguette.

So könnt ihr Zeit sparen: Falls euch die Zubereitung des Romanescos im Ofen zu lange dauert, könnt ihr den Romanesco stattdessen auch in Röschen schneiden und anschließend für etwa 10 Minuten in Salzwasser kochen. Das schmeckt dann zwar nicht so schön knusprig und intensiv, aber auch lecker. Den Saft der Zitrone & den Knoblauch (wenn ihr ihn frisch mögt) gebt ihr dann direkt ins Dressing und könnt stattdessen etwas weniger Apfelessig verwenden.

Tipp: Die Rote Bete einfach schon am Vorabend vorkochen.

Ps: Die Blätter der Roten Bete dabei unbedingt aufheben- sie lassen sich genau wie Spinat frisch als Salat oder angedünstet zubereiten und sind sehr gesund.

Zutaten (4 Personen)

Für den Salat:

  • 1 Romanesco
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Knollen Rote Bete
  • 2 Zitronen
  • Handvoll Walnüsse (oder andere Nüsse/Kerne)
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Apfelessig

Joghurt-Dip:

  • 300 g Joghurt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Kräuter der Provence oder andere Lieblings-Gewürze

optional:

  • frisches Baguette
  • Feta zum Bestreuen

 

Romanesco ist nährstoffreich, kalorienarm & magenschonend

Kochzeit:

Vorbereitung (Rote Bete Vorkochen): 30 Min.
Kochzeit am Herd: ca. 15 Min.

Zeichnung Topf

1. Rote Bete vorkochen

Die Blätter der Roten Bete abknipsen und beiseitelegen (nicht wegschmeißen, sie sind ein perfekter Spinat-Ersatz).

Die Knollen abwaschen, in einen Kochtopf geben, mit Wasser bedecken, leicht salzen und für etwa 20 Minuten kochen. Die Rote Bete sollte am Ende mit einer Gabel einstechbar sein, muss aber nicht vollkommen weichgekocht sein. Mit etwas Biss schmeckt´s eh besser…

Anschließend das Wasser abgießen und die Knollen kalt abschrecken.

Zeichnung Kochmütze

2. Romanesco backen

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

Den Romanesco waschen, in Röschen teilen, den Strunk schälen und das Innere des Strunks kleinschneiden und beides in einer Schüssel vermengen.

Den Saft der Zitrone auspressen, den Knoblauch schälen und beides mit  ½ TL Salz, 3 EL Olivenöl und 2 TL getrockneten Kräutern vermengen.
Das Dressing mit dem Romanesco vermischen und anschließend gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
Für etwa 15 Minuten im Ofen backen.

Mixen

3. Romanesco wenden, Dressing zubereiten

Nach ca. 15 Min. die Walnüsse auf dem Romanesco verteilen, alles mit einem Holzlöffel wenden und weitere 5-10 Minuten goldig backen. Ggf. die Temperatur etwas reduzieren.

Fürs frische Dressing die zweite Zitrone auspressen, mit 1 TL Honig, 1 TL Senf, 2 EL Olivenöl, 1 EL Apfelessig und 2 EL Olivenöl vermischen und mit Salz & Pfeffer würzen.

Für den Joghurt-Dip den Joghurt mit Salz, Pfeffer und den Kräutern verrühren.

Zeichnung Kochmütze

4. Rote Bete kleinschneiden, alles vermischen

Die Rote Bete schälen und in Stücke schneiden.
Rote Bete, den gebackenen Romanesco und Dressing in einer Salatschüssel vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und wahlweise mit Feta bestreuen.

Zum Joghurt-Dip und optional zu frischem Baguette servieren.

Lasst es euch schmecken!