Familienpizza mit Auberginen, Pesto & Tomate

Pizza schmeckt einfach immer!

Besonders natürlich auch den Kleinen unter uns und so schmecken sogar die bei Kindern manchmal etwas unbeliebten gesunden Auberginen einfach super!
Noch ein Vorteil: Ihr könnt wunderbar euer selbstgemachtes Möhrengrün-Pesto hier verarbeiten- die Kombi ist umwerfend!

Zero Waste-Tipp: Variiert die Pizza gern mit anderen Gemüsesorten, z.B. Pilzen, Zucchini oder Paprika, so bleiben keine Reste und der Teller wird noch bunter.

Zutaten (1 großes Blech)

Für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • 170 g Wasser, lauwarm
  • 25 g Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel frische- oder 1 Päckchen Trockenhefe

Für den Belag:

  • 1 Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g geriebener Gouda (oder Mozzarella)
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 3 Tomaten
  • 3 EL Pesto (z.B. selbst gemachtes Möhrengrün-Pesto)
  • Italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer

schützt vor Krebs & wirkt entzündungshemmend

Kochzeit:

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: 20 Minuten

Mixen

1. Teig kneten

Mehl & Salz in einer Schüssel verrühren und eine Mulde hineindrücken.
Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser separat auflösen und dann in die Mulde füllen. Nach und nach alles zu einem Teig verrühren und für ca. 5 Minuten kräftig kneten.

Den Pizzateig auf einem mit Backpapier belegtem Blech ausrollen.

2. Auberginen-Zeit

Die Auberginen in sehr dünne Scheiben schneiden (geht super mit einer Brotschneidemaschine) und in etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seiten leicht goldig anbraten. Die Knoblauchzehe kurz vor Ende der Bratzeit darüber pressen und kurz mitbraten.

Den Ofen auf 200 °C  (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Zeichnung Kochmütze

3. Der Belag

Die Tomaten-Passata mit 2 TL italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer verrühren und auf dem Pizzaboden verteilen.
Die Auberginen-Scheiben darauf verteilen und mit Pesto bestreichen.
Die Tomaten in kleine Stücke schneiden, auf den Auberginen verteilen und alles mit Mozarella bestreuen.

Und ab in den Ofen: Die Pizza braucht ungefähr 20 Minuten, bis sie goldig braun und gar ist.

Guten Appetit!!!