Käse-Lauch-Suppe

Ein Klassiker in Oma´s Herbst- und Winterküche… Häufig wird sie mit Hackfleisch gemacht, aber wir möchten euch zeigen, dass es auch ohne Fleisch einfach und lecker geht und sind gespannt, ob euch was fehlt…
Wir empfehlen euch dazu frisch gebackenes Brot oder Baguette.

Tipp: Habt ihr noch Käsereste im Kühlschrank? Ob Schmelzkäse, Frischkäse oder Hartkäse-Reste: Hier ist Platz dafür.

ZeroWaste: Gemüsebrühe ist schnell, einfach und kostengünstig selbstgemacht aus Gemüseresten und Schalen (z.B. mit Lauch-Resten). Schaut mal hier fürs Rezept.

Zutaten (3-4 P)

  • 400 g Kartoffeln
  • 3 Stangen Lauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 60 g geriebener Käse
  • 100 g Frischkäse
  • Optional: Schuss Zitronensaft
  • 2 EL gehackter Schnittlauch

Kochzeit:

30 Min.

Mixen

1. Schnippel-Party

Den Lauch waschen, den Strunk und das allerdunkelste Grün oben entfernen (nicht wegwerfen! Dieser Teil eignet sich wunderbar für selbstgemachte Gemüsebrühe). Den Lauch in Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und sehr fein würfeln. Den Knoblauch schälen und hacken.

Zeichnung Kochmütze

2. Anbraten & angießen

Das Öl in einem Topf erhitzen, den Knoblauch und den Lauch kurz anschwitzen, bis dieser ein wenig zusammenfällt. Dann die Kartoffeln hinzugeben und alles mit der Brühe und der Sahne übergießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abgedeckt für etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Den Käse reiben und bereitstellen.
Den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und fein hacken und ebenfalls bereithalten.

Mixen

3. Pürieren & Käse schmelzen

Etwa 3 Schöpfkellen der Suppe entnehmen, separat mit einem Stabmixer pürieren und dann gemeinsam mit dem geriebenem Käse und dem Frischkäse wieder unter die Suppe heben.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit Schnittlauch bestreut servieren.

Guten Appetit!