Einfacher Schmorkohl mit Kartoffel-Püree

Einfach (und) lecker! Das finden sogar unsere Kinder. Das Kohl nicht gleich Kohl ist, haben wir erst in den letzten Jahren mit Erstaunen festgestellt. Regionales Kochen mit Heimatgemüse ist einfach vielfältig und meist fehlen für die treuen Winter-Kohl-Köpfe einfach nur die passenden Rezepte.
Wir lieben Kartoffel-Püree dazu, aber auch einfache Salzkartoffeln eignen sich super als Beilage.

Ps: Gemüsebrühe-Pulver kannst du einfach aus Gemüseresten selber machen – ob als frische Paste oder als Pulver bleibt dabei dir überlassen. Seit Jahren kaufen wir keine Gemüsebrühe mehr, selbstgemacht ist sie einfach unverbesserlich.

Zutaten (4 Personen)

Für den Schmorkohl

  • 1,5 Kg Weißkohl
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3-4 EL Tomatenmark
  • 1 EL Gemüsebrühepulver/ -paste
  • 1 TL Honig/ Zucker
  • Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer

Fürs Püree

  • 1 Kg Kartoffeln
  • 100 ml Pflanzenmilch
  • 50 g Margarine/ Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

40 Min.

1. Kohl braten

Den Weißkohl in mundgerechte Stücke schneiden (nicht zu klein).
Die Zwiebel schälen und hacken.

Je 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Weißkohl in 2-3 Durchgängen darin goldbraun anbraten. Jede Portion leicht salzen, umfüllen und beiseitestellen. Ebenso mit dem restlichen Kohl verfahren, bis der gesamte Kohl gebraten ist.

2. Verfeinern & Köcheln lassen

Erneut 2 EL Öl erhitzen, die Zwiebeln darin für ca. 3 Min. andünsten, den Honig/ Zucker und das Tomatenmark unterrühren und für etwa 1 Min. anschwitzen und karamellisieren lassen. Dann den gesamten gebratenen Kohl hinzugeben, unter Rühren erneut kurz braten und dann mit so viel Wasser aufgießen, dass der Kohl gerade noch nicht mit Wasser bedeckt ist.

Die Gemüsebrühe hinzufügen und alles für ca. 20 Min. köcheln lassen (je nachdem, wie weich du ihn gern magst). Bei Bedarf schluckweise mehr Wasser hinzufügen, falls der Kohl anbrennt.

3. Püree und Würze

Währenddessen die Kartoffeln schälen, waschen, möglichst klein würfeln und in Salzwasser für etwa 15 Minuten garkochen. Dann abgießen, die Kartoffeln zurück in den Topf geben, Milch und Margarine hinzufügen, mit einem Pürierstab pürieren und mit reichlich Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Schmorkohl ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Kartoffelpüree servieren.